Bürgergalerie

Adresse
Esplanade 20
Neumünster
Schleswig-Holstein

24534
Deutschland


Die Bürgergalerie befindet sich in der Esplanade 20 im Vicelinviertel im Zentrum Neumünsters. Das Gebäude wurde um 1880 als Zimmermannswerkstatt errichtet. Während des zweiten Weltkriegs wurde das Haus zerstört, nach dem Krieg wieder aufgebaut und dann erneut als Zimmerei und Tischlerei genutzt. Die Stadt Neumünster kaufte das Gebäude im Jahr 2000 und sanierte es im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“. Das Obergeschoss beherbergt seit den 1960er Jahren die Schuhmacherwerkstatt Harai. Eine private Initiative mietete 2001 einen Teil des Untergeschosses an und bietet den Bürgern des Vicelinviertels seither in der Bürgergalerie auf 150 qm einen Raum für Ausstellungen, Lesungen und Versammlungen. Inzwischen hat sich die Bürgergalerie als Verein organisiert.

Im Mittelpunkt steht schon seit vielen Jahren die bildende Kunst, die dort ausgestellt wird, u.a. die Werke von Künstlern der Muthesius Kunsthochschule Kiel und des Vereins der art und vielfalt, aber auch aus ganz Deutschland und dem Ausland. Im Untergeschoss, neben der Bürgergalerie, befand sich von 2001 bis 2009 das Atelier der Keramikkünstlerin Karina Klamp (ehemals Brügmann-Gyamfi), die 1986 als erste Stipendiatin des Internationalen Künstlerhauses Stadttöpferei nach Neumünster gekommen war. Seit 2010 hat Antonius Alex dort sein Glas-Kunst-Atelier, das gleichzeitig der Eingang zur Bürgergalerie ist. Herr Alex ist neben seiner Tätigkeit als Glaskünstler auch Ansprechperson für die Besucher der Bürgergalerie.

Die Bürgergalerie ist langjähriger Partner des Festivals Kunstflecken. In diesem Jahr dürfen wir in den Räumlichkeiten der Galerie die Ausstellung Knotenpunkt von Stefan Wischnewski zeigen.

 

Auf dem Lageplan anschauen

Kommende Veranstaltungen

Kommentare sind geschlossen.